9.30 Uhr
Begrüßung  
Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Humboldt-Universität zu Berlin, Geschäftsführende Direktorin des Josef Kohler-Instituts für Immaterialgüterrecht der Humboldt-Universität


9.45 Uhr
Grußwort
Staatssekretärin im Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz Dr. Stefanie Hubig


10.00 Uhr
Neue Entwicklungen in der EU-Urheberrechtspolitik
Prof. Dr. Jörg Reinbothe, ehem. Abteilungsleiter Urheberrecht und verwandte Schutzrechte einschließlich internationaler Aspekte in der Generaldirektion Binnenmarkt der Europäischen Kommission, Brüssel


10.30 Uhr
Das System der privaten Vervielfältigung: Interessenausgleich zwischen Urhebern und Nutzern
Prof. Dr. Malte Stieper, Gundling-Professur für Bürgerliches Recht, Recht des geistigen Eigentums und Wettbewerbsrecht (GRUR-Stiftungsprofessur), Martin-Luther-Iniversität Halle-Wittenberg


11.00 Uhr
Diskussion


11.20 Uhr
Kaffeepause


11.40 Uhr
Vorschlag der deutschen Verwertungsgesellschaften zur Entwicklung des Rechts der privaten Vervielfältigung
Dr. Urban Pappi, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied VG Bild-Kunst, Bonn


12.10 Uhr
Reformbedarf der privaten Vervielfältigung aus Sicht der Praxis
Dr. Ole Jani, Rechtsanwalt, CMS Hasche Sigle, Berlin


12.40 Uhr
Diskussion


13.00 Uhr
Mittagspause


13.45 Uhr
Runder Tisch und Diskussion: Forderungen der UrheberInnen an den Gesetzgeber
Nina George, Journalistin und Bestsellerautorin
Matthias Hornschuh, Komponist und Musikproduzent
Niki Stein, Regisseur und Drehbuchautor
Prof. Dr. Eva Inés Obergfell, Humboldt-Universität zu Berlin
Prof. Dr. Gerhard Pfennig, Sprecher der Initiative Urheberrecht, Berlin


15.15 Uhr
Schlusswort
Prof. Dr. Gerhard Pfennig